Schulsozialarbeit
Wer arbeitet hier?
Christine Herzog. Sie arbeitet seit Dezember 2008 an der Schule in Neuenstein und ist seit mehr als 18 Jahren beim Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Waldenburg angestellt.
Sie ist Sozialwirtin mit diversen Zusatzqualifikationen, sowie Fort- und Weiterbildungen.

Kontakt:
Festnetz: 07942-94-20-145
Handy: 0177-577-03-77
mail: herzog@schulsozialarbeit-neuenstein.de

Seit dem Schuljahr 2019/2020 arbeitet Sophia Stelter
zusätzlich in der Schulsozialarbeit. Sie hat Theologie und Soziale Arbeit im interkulturellen Kontext studiert und macht derzeit berufsbegleitend ihren Master.

Kontakt:
Festnetz: 07942-94-20-145
Handy: 0152-017-65-88-6
mail: stelter@schulsozialarbeit-neuenstein.de


Weitere Infos:
Albert-Schweitzer-Kinderdorf



Seit dem Schuljahr 2012/2013 gibt es an der Gemeinschaftsschule Neuenstein Schulsozialarbeit.

Sich wohl fühlen, positiv sein und Erfolg haben stehen an unserer Schule im Mittelpunkt. Hierzu trägt die Schulsozialarbeit einen wesentlichen Teil bei. Wichtig ist es mir, jeden Schüler in seiner Individualität zu sehen und zu stärken. Wertschätzender Umgang und ein respektvolles Miteinander spielen dabei eine zentrale Rolle.

Die Arbeitsbereiche sind:

- Betreuung der Trainingsinsel
- Soziales Kompetenztraining in Klasse 5
- Soziales Kompetenztraining in Klasse 6
- Coaching
- Klassenrat
- Einzelfallhilfe
- Elternarbeit
- Konfliktmanagement/Krisenintervention/Deeskalation
- Präventive Projekte (z.B. zum Thema (Cyber-)Mobbing)
- Selbstbehauptungstraining
- Berufsintegration ("Schülercafé-In")
Termine Schuljahr 2021/2022
September
- Begrüßung aller Klassen mit Vorstellung unserer Arbeit und der Aktionen in der jeweiligen Klassenstufe
- Vorstellung unserer Arbeit in Elternabenden
- Vorstellung unserer Arbeit und Trainingsinsel Einführung für neue Lehrkräfte
- Einführung des 9/10er-Systems in den neuen 9.Klassen

Oktober
- Sozialkompetenztrainings in den 5.Klassen à 2 Tage pro Klasse, in denen die Kinder wichtige soziale Kompetenzen für den Umgang miteinander und in Konfliktsituationen an die Hand bekommen. Durch erlebnispädagogische Übungen werden diese trainiert und der Zusammenhalt in der Klasse gestärkt
- Einführung des Trainingsinsel-Systems in den 5.Klassen

November
- Elternbeiratssitzung: Bericht über die aktuelle Situationen und geplante AKtionen im Schuljahr
- Einheit "Suizidale Krisen" à 2 Schulstunden in jeder 8.Klasse mit einer Referentin des Arbeitskreis Leben Heilbronn
- Training Stark auch ohne Muckies, je 1 Tag pro 2.Klasse, mit dem Gründer und Referenten Daniel Duddek, sowie Lehrernachbesprechung und digitalem Elternabend

Dezember
- Sozialkompetenztrainings in den 7.Klassen à 2 Tage pro Klasse, in denen die Kinder gewaltfreie Selbstbehauptung und Strategien zur Vermeidung von Mobbing an die Hand bekommen
- Klausurtag Schulsozialarbeit des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs

Januar/Februar
- Sozialkompetenztrainings in den 6.Klassen à 2 Tage pro Klasse, in denen die Kinder gewaltfreie Selbstbehauptung und Strategien zur Vermeidung von Mobbing an die Hand bekommen
- Cybermobbing Schulungen in den 5.Klassen

Februar
- Ausgabe der Trainingsinselurkunden

März
- Elternabend zum Thema "Cybermobbing"
- Drogenprävention in Klasse 8 mit einem Sachbearbeiter der Polizei

April
- Musical Bewirtung
- Drogenprävention in Klasse 9 mit Berichten eines ehemaligen Drogenabhängigen

Juli
- Ausgabe der Trainingsinselurkunden
- Organisation und Durchführung der Schuldisco
nach oben
Info | Aktuelles | Gemeinschaftsschule | Grundschule | Club of Rome-Schule | Schule anders leben | Eltern aktiv | Wir Schüler | Schulmusical - Presse | Wir Lehrer | Mensa | Schulkleidung | Sponsoren/Partner | Schulsozialarbeit | Jugendreferat