Grundlegungen im Fach Deutsch
Lese 2
Freie Lese- und Schreibzeiten
LesezimmerDas Lesezimmer der Grundschule wurde im Schuljahr 2003/2004 neu eingerichtetund kurz darauf zu einem Lese- und Schreibzimmer erweitert. Mit viel Engagement und Zeit haben die Lehrerinnen die Bücher zusammengetragen, gekennzeichnet, Schreibanlässe hergestellt und das Zimmer liebevoll und gemütlich eingerichtet. Mit einer großzügigen Spende hat der Förderkreis die Beschaffung der Bücher gefördert.
Die Klassen besuchen das Lese- und Schreibzimmer zu festen Zeiten während des Deutschunterrichtes und haben sich inzwischen an das Ritual gewöhnt, die Schuhe auszuziehen und die Hände zu waschen, bevor sie den Raum betreten, denn das gehört zu unseren Lesezimmerregeln.

www.antolin.de
AntolinDie Schüler haben die Möglichkeit ihr Leseverständnis mit Hilfe des Internetprogrammes www.antolin.de zu überprüfen.
Das ist sehr motivierend und wird von allen Kindern begeistert genutzt.
Auf Grund des Engagements der Grundschullehrer wurden wir im Rahmen der Medienoffensive II gefördert und haben nun in jedem Grundschulklassenzimmer 2 Notebooks mit Internetanschluss und verschiedene Multimediageräte zur Verfügung.
Lese 3
Buchpaten
Eine weitere Möglichkeit der Lesestoffanschaffung ist die Buchpatenschaft, hierbei kaufen Eltern oder Firmen ein Buch, das dann mit dem Namen des Spenders versehen, den Kindern zur Verfügung steht.
Der Kaufvorgang wird von Kindern mitorganisiert und gestaltet. Sobald der "Sponsor" gefunden ist, geht das Kind zu unserer Schulsekretärin und holt dort einen "Buchsteckbrief" ab, der einen Titel nennt, der noch nicht in unsererm Lesezimmer zu finden ist. Gemeinsam mit den Eltern oder sonstigen Kaufwilligen wird das Buch dann im Buchladen abgeholt und die kinder bringen es in die Schule.

Paired reading
Beim sogenannten "Paired-Reading" arbeiten immer zwei Schüler aus verschiedenen Klassenstufen miteinander. Hierbei profitieren die jungen Schüler und die älteren Kinder.
IM Regelfall lesen ältere Kinder jüngeren vor und erklären viele Dinge. Wir haben aber auch schon die andere Vorgehensweise beobachtet...
Lesenächte
Regelmäßig finden Lesenächte in unserer Schule im Lese- und Schreibzimmer statt.
Ganzschriften
Ein bis zwei Ganzschriften lesen wir pro Schuljahr laut und gemeinsam in den Klassen.
Bücherei-Kooperation
Mü BüchereiführerscheinEs besteht eine feste Kooperation mit der Bücherei vor Ort. Schön ist für die Schule, dass die Bücherei bei der Kennzeichnung von Antolinbüchern mitmacht. Jedes Kind unserer Schule bekommt einen Büchereiausweis. Etwas später macht dann jeder einen "Bibliotheksführerschein".
Rechtschreibmethode
Rechtschreibung soll an unserer Schule lernbar und durchgängig sein.
Deshalb haben wir uns für die sogenannte "Buschmannmethode" oder "FRESCH"- Methode entschieden.

Weitere Infos finden Sie hier!
nach oben
Info | Aktuelles | Gemeinschaftsschule | Grundschule | Club of Rome-Schule | Schule anders leben | Eltern aktiv | Wir Lehrer | Wir Schüler | Schulkleidung | Mensa | Großveranstaltungen | Sponsoren/Partner | Gästebuch | Schulsozialarbeit | Jugendreferat | Aufwind Hohenlohe | Archiv