Deine Bewerbung
Erstelle deine Berwerbungsmappe sorgfälltig und jedesmal neu.
Schließlich machst du damit Werbung für dich selbst.
Behandle sie auch ordentlich, wenn sie bereits im Briefumschlag steckt. Wenn möglich gibst du sie persönlich ab.
Warum?
1. kommt sie dann sorgfältig an
2. macht es einen besseren Eindruck beim Chef

Anschreiben und Lebenslauf im gleichen Schrifttyp verfassen,
eine einfache und klare Schrift wählen z.B. Arial.
Darauf achten, dass beide Dokumente dasselbe Datum tragen und beide von dir unterschrieben sind.
Was kommt in die Bewerbungsmappe?
- Anschreiben (liegt lose auf der Mappe)
- Deckblatt (z.B. mit Foto, Name, Ausbildungsberuf, für den
du dich bewirbst)
- Lebenslauf (mit Foto, falls du kein Deckblatt verwenden
willst)
- Foto (ist keine Pflicht, aber viele Betriebe erwarten
eines)
- letztes Schulzeugnis (Kopie)
- vorletztes Schulzeugnis (Kopie)
- Bescheinigungen von Praktikas und Kursen (Kopien)
- Quali-Pass
Das Anschreiben
Auf einer DIN-A4-Seite (Schriftgröße 10-12) stellst du dar, warum du die oder der Richtige für die Ausbildungstelle bist.

Informiere dich vorher über die Einrichtung, Firma, den Betrieb z.B über die Homepage. Erkundige dich über den Ansprechpartner, an den die Bewerbung geschickt wird.
Lass dein Anschreiben von deinen Eltern oder einem Lehrer/in oder einer anderen vertrauten Person noch mal prüfen.

Das steht im Anschreiben:
- links oben deine Adresse
- darunter Adresse der Firma mit Ansprechpartner
- eine Betreffzeile mit der Berufsbezeichnung (fett)
- wo du von der Ausbildungstelle erfahren hast
- warum du dich für die Ausbildungstelle entschieden hast
- warum du dich bei diesem Betrieb bewirbst
- welche Erfahrungen du für die Ausbildung mitbringst
- welchen Schulabschluss du wann erreicht hast oder
erreichen wirst
- persönliche Unterschrift und Datum
- unter Anlagen (ganz unten links eine oder zwei
Schriftgrößen kleiner) sind alle beigelegten Dokumente
aufgelistet

Ein Muster zum Anschreiben und weiter Übungen findest du unter:

Das Anschreiben
Das Bewerbungsfoto
Für ein gutes Bewerbungsfoto gehst du zum Fotografen.

Der erste Eindruck zählt, also seriöse Kleidung, ein gepflegtes Erscheinungsbild eine gute Frisur, freundlich lächeln, nicht aufgesetzt (kannst du vorher vor dem Spiegel üben).
Es geht nicht um einen Schönheitswettbewerb, sondern um persönliche Ausstrahlung. Zeig dich aufgeweckt, offen und freundlich.

Das Foto klebst oder scannst du auf ein extra gestaltetes Deckblatt, das du vor deinen Lebenslauf heftest. Wenn du kein Deckblatt verwenden möchtest, kannst du es auch rechts oben auf deinen Lebenslauf kleben.

Dein Lebenslauf
Er enthält:
1. deine persönliche Daten
2. den Verlauf deiner Schulausbildung
3. Angaben zu deinen praktischen Erfahrungen
4. Angaben zu deinen Interessen und Hobbys
5. Datum und Unterschrift

weitere Übungen findest du unter:

Der Lebenslauf
So punktest du zusätzlich und wann bewirbst du dich?
- mit einer Motivationsseite (Infos dazu bitte über den
"Aufwind Hohenlohe" Frau Herzog)
- Praktikumsbestätigungen
- Bescheinigungen über Kurzpraktikum
- Nachweis über Ferien-oder Nebenjob
- Nachweis über Kurse (VHS,PC,Sprache)

Ganz wichtig:
- bewirb dich so früh wie möglich, d.h. informiere dich
rechtzeitig bei der Firma, wann Bewerbungschluss ist
- in der Regel kannst du dich bis September des Vorjahres,
also zu Beginn der 9. Klasse bewerben. In einzelnen Fällen ist im März oder Mai bereits Bewerbungsschluss.

Ansprechpartner
Bei weiteren Fragen oder wenn du Hilfe/Unterstützung benötigst, melde dich bei:

Montag - Freitag 09 - 11 Uhr

Sonja Burger
Festnetz: 07942 94 20 145 oder
Mobil: 0176 990 58 659
E-Mail: burger@jugendreferat-neuenstein.de

oder

Christine Herzog
Festnetz: 07942 94 20 145
Mobil: 0177 577 03 77
E-Mail: herzog@jugendreferat-neuenstein.de
nach oben
Info | Aktuelles | Gemeinschaftsschule | Grundschule | Club of Rome-Schule | Schule anders leben | Eltern aktiv | Wir Lehrer | Wir Schüler | Schulkleidung | Mensa | Großveranstaltungen | Sponsoren/Partner | Gästebuch | Schulsozialarbeit | Jugendreferat | Aufwind Hohenlohe | Archiv