Wir als Schriftsteller
Texte von Schülerinnen und Schülern der Klasse 10, die im Unterricht und einfach aus Freude am Schreiben entstanden sind:
Wa_Rose
Nur ein Spiel
Sie war nur ein Spiel für Ihn,
das Ihm schnell zu langweilig wurde.
Er hatte Ihr so vieles versprochen.
Und trotzdem alles gebrochen.

Ihr Herz ist einsam und verlassen,
kann Ihn nur noch hassen.
Doch Ihr Herz schreit immer noch,
aus Sehnsucht nach Ihm!

Die Nacht um die Ohren,
jeden Tag voller Sorgen.
Sie wollten gemeinsam die Sterne zählen,
den Wind verstehen,
doch dazu blieb keine Zeit.
Denn er hatte Sie verloren!

Sie war nur ein kleines,
stummes Spielzeug für Ihn.
Ohne Wert und ohne Liebe.
Einfach nur Neugierde!

C.H. am 29.11.2004
Wa_Frau am Meer
Einsam
Sie steht am Fenster, spürt den Schmerz von damals.
Ihre Kleidung ist schwarz, ihre Augen leer.
Der Schmerz war stark und schnürte ab ihren Hals,
was nun? Er wollte doch nur zum Meer...

Ein langes Gespräch zwischen dem Polizist und ihr,
da war klar, dass er gegangen war.
Die Tränen liefen und sie schrie: "Komm zu mir!"
Aber der Himmel hatte ihn mit Haut und Haar.

Die Straße war dunkel, seine Gedanken bei ihr,
doch das Auto erfasste ihn schnell.
Nun verstand sie - er war nicht mehr hier
und ihr Leben würde nie mehr hell.

Jetzt steht sie am Fenster, spürt den Schmerz von damals.
Ihre Kleidung ist schwarz, ihre Augen leer.
Der Schmerz ist stark und schnürt ab ihren Hals,
was nun? Er konnte nicht mal zum Meer...

J. M.y.R.
Wa_Baum
Verloren
Du wolltest alles ausprobieren und nicht auf sie reagieren. Du hattest Sie angelogen und betrogen. Sie gab dir eine Wahl doch für dich war es keine Qual." Droge" sagtest du zu ihr leise und gingest auf diese Weise.

Sie lief dir hinterher und rief das ist nicht fair. Doch es war dir egal den es war deine Wahl, seitdem war es vorbei. Jetzt dealst und stielst du für deinen Stoff. Kaufen, Verkaufen und ab und zu mal zwei, drei rauchen.

Du bist allein und du brauchst keinen. Die Straße ist jetzt dein Haus geworden und für so ein Leben würdest du morden?! Deine Freunde wissen was du fühlst und sie besorgen dir was du suchst.

Doch wahre Freunde sind es nicht, denn du interessierst sie nicht. Dein Körper hat es nicht mehr mitgemacht und dich so um den Tod gebracht!!!!! Sie steht am Grab mit Blumen in der Hand. Die Tränen in ihrem Gesicht sagen, dass sie ihn nie vergisst!

E.G. am 8.12.2004
Wa_Licht
Licht
Ein Planet namens Sonne schenkt der Welt am Tage Licht,
allerdings durchdringt es nicht jede Schicht.
Die Sonne lässt ein Wunder der Natur geschehen,
welches die Menschen in all ihrer Pracht in Pflanzen verborgen sehen.

Das erste, womit Menschen die Nacht erhellten nennt man Feuer.
Ängstlichen Gestalten war dieses trotz seiner Wärme nicht geheuer.
Heute nutzt man es vielmehr der Betrachtung wegen.
Sein Todfeind ist bis zur jetzigen Zeit noch der Regen.

Doch auch aus einer elegant gestalteten Lampe,
ausgestellt auf einer mit Absicht erbauten Rampe,
kehrt ein merkwürdiger durch Strom erzeugter heller Strahl.
Mit immer währender Kraft beleuchtet er den ganzen Saal.

N.N. am 21.1.2005
Wa_Tränen
Tränen
Manchmal ,
Wenn ein Mensch aus Kummer
und Verzweiflung
Eine Träne weint -
Dann sieht das niemand
Keinen interessiert es ,
Keinem fällt es auf .
Wenn ein Mensch mehrere Tränen weint -
Dann sehen es einige ,
Aber niemand fragt nach dem Grund ,
weil alle denken : "Ach , die paar Tränen!"
Wenn ein Mensch viele Tränen weint -
dann sehen es alle ,
aber wieder fragt niemand nach ,
weil jeder denkt , der andere macht das schon .
Wenn ein Mensch tot ist ,
ertrunken in einem Meer voller Tränen -
dann stehen alle an seinem Grab ,
mit Tränen im Gesicht -
und fragen sich : Warum ?
Es gab doch gar keine Anzeichen .

M.K. am 19.01.2005
nach oben
Info | Aktuelles | Gemeinschaftsschule | Grundschule | Club of Rome-Schule | Schule anders leben | Eltern aktiv | Wir Lehrer | Wir Schüler | Schulkleidung | Mensa | Großveranstaltungen | Sponsoren/Partner | Gästebuch | Schulsozialarbeit | Jugendreferat | Aufwind Hohenlohe | Archiv