AD
Ich Elfchen
Ich
bin verrückt
manchmal sehr verwirrt
gut und lustig gelaunt
Lachen
Gedicht:

Ich habe eine Träne gesehen und konnte deshalb
Nicht vorübergehen, sie schillerte an deinem
Augenrand wie ein Kostbarer Diamant.
Dein Schuldgefühl erwachte…….. ob ich es gewesen
Bin die sie dir brachte?
Ich wollte sie dir nehmen, doch ich spürte
Deinen Widerstand, du wolltest
Es nicht.
Das war eine Träne vom Glück…

Aufsatz der Woche:

Mit 16 den Führerschein, ist für viele Jugendlichen ein Traum. Die Zeitungen behandeln das Thema nur, wenn etwas vorgefallen ist. Aber viele sind sich nicht im klaren das es ein großes Risiko ist Zum Beispiel vor zwei Jahren. Da ist der 16 jähriger aus Heilborn, mit dem Auto seines Vaters gegen einen Baum gerast. ER starb noch am Unfallort. Die Nachforschungen der Polizei ergaben, dass der 16 jährige schon öfters mit dem Wagen seines Vater gefahren sei. Bei dem Unfall ist zu vermuten, dass der 16 jährige die Kontrolle über den Wagen verlor und somit frontal gegen den Baum prallte.
Dazu stellt sich die Frage, ob man den Schein ab 16 frei geben sollte. Im Vergleich zu anderen Ländern behandelt Deutschland das Thema Führerschein ab 18 knallhart. Daran geht kein Weg vorbei. In unserem Land bekommen wir nur den Führerschein, wenn wir volljährig sind. Das bedeutet mit 18. Im Vergleich dazu könnte man unser Nachbarland Polen oder die USA ziehen. In Polen darf man mit de Erlaubnis der Erziehungsberechtigten den Schein ab 17 und in den USA ab 16 machen. In den Ländern sind die Jugendlichen früher unabhängig. Sie sind nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Klartext: sie sind mobiler. Wenn man sich Gedanken über dieses Thema macht kommt man schnell auf viele Vorteile, die so ein Lappen mit sich bringen kann. Mit seinem besitz lernen die Jugendlichen Verantwortung zu übernehmen. Sie werden ein Stück mehr selbständiger.
Doch es gibt auch bei diesem Thema eine dunklere Seite. Es gibt viele Jugendliche, die mit 16 noch nicht für den Führerschein geeignet sind. Die sich bei Freunden beweisen wollen und somit nicht nur eine Gefahr für sich selber sind. Ein weitere Gefahr könnte auch der Alkohol am Steuer werden. Ich glaube mit 16 kann man die Gefahr nicht so hoch einschätzen wir zum Beispiel ein volljähriger.
Nach meiner Meinung könnte man den Führerschein ab 16 frei geben. Aber nur unter der Bedingung, dass der Erziehungsberechtigte damit Einverstanden ist.
Seit Juli 2007 gibt es in Deutschland das B17 Das heißt soviel wie fahren mit Begleitperson. Dieser Führerschein ist bereits ab 17.


Die Geschichte von den ungleichen Zwillingen

Es waren einmal Zwillinge, die glichen sich äußerlich wie ein Ei dem anderen. Ansonsten waren aber vollkommen verschieden.
Wenn es dem einen zu heiß war, war es dem anderen zu kalt. Wenn der eine sagte:Die Musik ist zu laut, wollte der andere die Musik noch lauter. Und der auffälligste Unterschied zwischen den beiden war der, das der eine von ihnen zu jeder Stunde optimistisch und zuversichtlich war, während sich der andere immer schlecht gelaunt und und pessimistisch gab.
Als sie nun eines Tages Geburtstag hatten, wagte der Vater der Zwillinge ein Experiment: Er wartete am Vorabend des Geburtstages so lange, bis seine Söhne eingeschlafen waren, und machte sich dann heimlich ans Werk.
Er füllte das Zimmer des Pessimisten bis unter die Decke voll mit den schönsten Geschenken: Spielzeug, Sportgeräte, technische Geräte und vieles mehr. Dem Optimisten aber legte er nur einen stinkenden Haufen Pferdeäpfel ins Zimmer – sonst nichts. Nun war er gespannt, was passieren würde.
Am nächsten Morgen schaute der Vater zuerst ins Zimmer des Pessimisten. Er fand ihn laut klagend am Boden sitzen, inmitten der ganzen wundervollen Geschenke.
Warum weinst du denn? fragte der Vater.
Erstens, weil meine Freunde neidisch sein werden, zweitens, weil ich die ganzen Gebrauchsanleitungen lesen muss,
bevor ich mit den Geschenken etwas anfangen kann, drittens, weil ich für die meisten dieser Spielsachen ständig neue Batterien brauchen werde und viertens, weil im Lauf der Zeit bestimmt ein paar von den Spielsachen kaputtgehen werden!"
Darauf ging der Vater in das Zimmer des optimistischen Zwillings. Dieser hüpfte vor Freude um die Pferdeäpfel herum.
Warum bist du denn so fröhlich? fragte der Vater.
Ganz einfach, antwortete dieser weil irgendwo im Haus ein Pony sein muss.



nach oben
Info | Aktuelles | Gemeinschaftsschule | Grundschule | Club of Rome-Schule | Schule anders leben | Eltern aktiv | Wir Lehrer | Wir Schüler | Schulkleidung | Mensa | Großveranstaltungen | Sponsoren/Partner | Gästebuch | Schulsozialarbeit | Jugendreferat | Aufwind Hohenlohe | Archiv